Besucher

01105087

Altersfreigabe

Alle Seiten der Domain

www.astrofanweb.de

sind freigegeben ab 6 Jahren.

Für Inhalte extern verlinkter Websiten
außerhalb der Domain
www.astrofanweb.de
übernehme ich keine Haftung.

Wettertrend

Meteoblue

Eine Astroreise nach Namibia
Geschrieben von: Frank Köhler   
Donnerstag, den 04. Juli 2013 um 22:08 Uhr
Beitragsseiten
Eine Astroreise nach Namibia
Highlights
Die folgenden Tage
Bildergalerie
Alle Seiten

Ein traumhafter Astrourlaub auf Kiripotib, Namibia  vom 05.06.2013 bis 14.06.2013

Es begann mit dem Wunsch, den südlichen Sternenhimmel in seiner vollen Pracht erleben zu wollen. Viele Jahre lang habe ich mich mit der Vorbereitung einer Astro-Reise auf die Südhalbkugel auseinander gesetzt. Zunächst ging es vor allem darum, welches Land bietet vernünftige gleichbleibend gute Beobachtungsbedingungen mit nahezu 100% klaren Nächten. Die Wahl fiel dann auf Namibia. Der Zeitraum war auch schnell ausgemacht, es sollte Ende Mai bis Mitte Juli sein. Da sagten die Modelle eine Wolkenwahrscheinlichkeit gegen Null voraus.

 

Ein 360°-Panorama von meiner Beobachtungsplattform aus. Sony-Nex5 mit 16mm Pancake-Objektiv auf Vixen Polarie

Mit Klick auf das Panoramabild wird eine interaktive Rundumschau gestartet.

 

Als ich Anfang September 2012 von meinem Arbeitgeber grünes Licht bekam, zur Neumondphase  Juni 2013 diese Reise in Angriff nehmen zu können, zögerte ich nicht lang. Da ich die Monate vorher mit intensiver Recherche bzgl. einer geeigneten Unterkunft mit Astrobeobachtungsmöglichkeiten verbracht hatte, fiel meine Wahl auf Kiripotib. Ein ausschlaggebender Punkt dabei war auch die ansprechend gestaltete Astro-Website.

Zunächst startete ich eine Anfrage,  ob denn im betreffenden Zeitraum noch ein Zimmer frei und eine Säule mit Vixen GP-D2 zu mieten wäre. Das klappte alles anstandslos. Ich hatte dann in den folgenden Monaten bis Reiseantritt noch regen E-Mail-Kontakt, der immer super funktionierte. Auch eine Verlängerung des Aufenthaltes war kurzfristig noch möglich, als ich erfuhr, dass Air Namibia nicht mehr jeden Tag fliegt. Nachdem alle Dinge hinsichtlich Unterbringung geklärt waren, kümmerte ich mich noch im September 2012 um einen Flug. Die zeitige Buchung machte sich mit einem sehr günstigen Flugpreis bezahlt.

In den nun folgenden Monaten bis Reiseantritt machte ich mir nun Gedanken um mein astronomisches Zubehör, welches ich mit nehmen wollte. Die Gepäckbestimmungen besagten ja 23kg im Koffer und 10kg Handgepäck. Eine Anfrage bei Air Namibia bzgl. Mitnahme von Fotogepäck (zusätzlich kostenlos) ergab jedoch eine negative Auskunft. Also musste ich mich einschränken beim Astroequipment. Meine Liste umfasste dann doch einige wichtige Dinge:

- TS Quadruplet APO 65/420
- 8x50 Sucher mit MGEN – Autoguider
- Canon EOS 1000Da + Akkus + Netzteil
- Sony Nex5 (full spectrum) + Netzteil und Akkus
- Nikkore 24mm, 50mm, 135mm (Adapter Canon und Sony)
- Knickohr-Timer für Canon
- Vixen Polarie + Polsucher
- Carbonstativ + 3-Wegeneiger + Kugelkopf
- und viel diverses Kleinzubehör


Den Koffer + Handgepäck habe ich dann mehrmals im Vorfeld der Reise gepackt und bin am Ende genau auf die zulässigen Gepäckgrenzen gekommen.


Nun konnte es losgehen mit meinem Astrotrip nach Namibia.

Am 04.06.2013 hob dann der Flieger (leider mit einer Stunde Verspätung) ab Frankfurt gen Windhoek ab. Mit nur ca. 15minütiger Verspätung landeten wir dann bei extrem klarem Himmel nach rund 10 Stunden Flug in Windhoek.

Nach einer 10minütigen Wartezeit wurde ich dann auch schon abgeholt und kam nach 2h rasanter Fahrt  wohlbehalten gegen 10Uhr nach Kiripotib - gerade noch rechtzeitig zum Frühstück. 

Auf Kiripotib wurde ich sehr herzlich in Empfang genommen und lernte dann auch sogleich den Astrobetreuer Bernd Müller und weitere „Astronomen“ kennen. Wir waren dann eine Gruppe von 9 Deutschen und 2 Schweizer Astrobegeisterten.



Zuletzt aktualisiert am Samstag, den 23. Mai 2020 um 22:38 Uhr
 

Sonnen- / Monddaten

03:1611:1919:22
Jena, D (time in UTC)
Mond am 14.07.2020
Abnehmende Sichel

ISS Position

Position der ISS

Polarlichtvorhersage

Valid XHTML & CSS | Template Design ah-68 | Copyright © 2002 by Frank Köhler