Besucher

01571974

Altersfreigabe

Alle Seiten der Domain

www.astrofanweb.de

sind freigegeben ab 6 Jahren.

Für Inhalte extern verlinkter Websiten
außerhalb der Domain
www.astrofanweb.de
übernehme ich keine Haftung.

Wettertrend

Meteoblue

TS ED-Refraktor 102/1100

Mein neuer Planeten- und Mond-'Killer'

Nun habe ich meine Refraktor-Sammlung erweitert. Diesen möchte ich vor allem für die Mond- und Planetenbeobachtung einsetzen. Aber auch die Sonnenbeobachtung im Weißlicht und Halpha-Licht soll nicht zu kurz kommen.


 

wichtigste Kenndaten auf einen Blick: 
 
  • Optik:                                        

  • Öffnung: 

  • Brennweite: 

  • Öffnungsverhältnis: 

  • theoretisches Auflösungsvermögen:

  • sinvolle Vergrößerung:

  • 2,5" Zahn- und Trieb Auszug (sehr wertig)

 

ED-Objektiv + FPL-51 Element

102mm

1100mm

f / 11

1,36"

bis 250fach

 

Vor ein paar Tagen habe ich mein neues Spielzeug bekommen. Di bestellt und Do schon da - in einer riesigen Pappkiste.

Also nach der Arbeit schnell aufgemacht und ausgepackt. Nach Unmengen Styropor-Füllmaterial dann ein etwas kleinerer Pappkarton.
Der sah aber an zwei Stellen ziemlich ramponiert aus. Mir schwante Schlimmes. Aber nach dem Auspacken des Refraktors konnte ich zu meiner Erleichterung feststellen, dass der Refri zum Glück nichts abbekommen hat.
Alles sah perfekt aus. Ein tolles Teil (optisch wie mechansich). Ich hatte von daher erst einmal nichts auszusetzen. Nun musste nur noch klarer Himmel her - aber Pustekuchen.

Am Abend des 28.11.2021 kurz vor 24Uhr (ich wollte schon ins Bett gehen) stieg der Mond langsam auf. Ich raus auf Balkonien und siehe da der Himmel war super klar.
Also ran an die Sachen und alles aufgebaut - HEQ5 + Refraktor + Bino + 2x25mm Silberplössls + 2x9mm ED-Okulare.

Mein erstes Ziel war M42 - bevor er aus dem Sichtfeld verschwindet - mit den 25mm Okularen. Was für ein Traum, so hatte ich die Schwingen selten gesehen und die Sternabbildung perfekt bis zum Rand. Das Trapez war super aufgelöst und auch mit den 9er Okularen ein super feiner Anblick. Dann habe ich mir mal die intrafokalen und extrafokalen Beugungsscheibchen angesehen. PERFEKT. Es gab nichts auszusetzen.
Die Binobeobachtung war einfach klasse, so schön entspannt.

Als der Mond dann auf ca. 15° stand, hab ich mir diesen vorgeknöpft. Auch wenn das Balkonseeing doch merklich war habe ich erst einmal das Handy freihand ans 9er Oku gehalten. Das sah schon vielversprechend aus.
Dann habe ich visuell den Mond abgegrast. Einfach ein traumhafter Anblick - vor allem entlang des Terminators. So knack-scharf hab ich den Mond selten gesehen. Mit meinen größeren Teleskopen ist meist das Seeing der Schärfe-Killer.
Bei 122fach keinerlei Farbsaum - leider fehlt mir ein 5mm Okular für noch höhere Vergrößerrungen. Mein altes 6mm Plössl ist leider nicht zu gebrauchen.

Danach hab ich das eine ED-Okular durch die ASI533 MC Pro ersetzt und mit dem Huawei P smart Pro und der App ASICAP einige Videos gemacht.
Diese dann zu einem ersten Testbild zusammen gesetzt.

Mein Fazit zum TS-Refraktor:

- relativ leicht, aber sehr lang (das hintere Tubusende lässt sich für die Binobeobachtung abschrauben)
- mechanisch sehr gut verarbeitet
- optisch ein Traum
- kein Farbfehler erkennbar (wie gesagt hab ich die maximal sinnvolle Vergrößerung nicht erreicht - ich hätte gern über 200fach vergrößert, aber eine Barlow wollte ich nicht einsetzen)


 



 
Zuletzt aktualisiert am Donnerstag, den 23. Dezember 2021 um 23:52 Uhr
 

Sonnen- / Monddaten

03:5311:1918:44
Jena, D (time in UTC)
Mond am 10.08.2022
Zunehmender Mond

ISS Position

Position der ISS

Polarlichtvorhersage

Valid XHTML & CSS | Template Design ah-68 | Copyright © 2002 - 2022 by Frank Köhler